Hochwildpark Rheinland – Herbsttag im Wald.

Spätherbst 2017/ Mechernich. – Einfach mal spontan raus in die Natur, was für ein Luxus! Hier im Rheinland gibt es so viel Schönes vor Ort – zum Beispiel das Siebengebirge zum Wandern und den Kottenforst zum Spazieren gehen. An einem verregneten, kalten Herbsttag könnte man eigentlich auch zu Hause bleiben. Oder aber man besucht die Tiere im Hochwildpark Rheinland. Und ist bei dem Wetter fast für sich alleine.

IMG_5164.JPG

Der Park befindet sich in Mechernich und ist von Bonn/Köln aus wirklich gut zu erreichen. Bewaffnet mit Gummistiefeln und Regenschirm haben wir hier dann einen ausgiebigen Waldspaziergang gemacht – richtig gekleidet macht einem ein kühler Herbstregen dann nämlich schon gar nicht mehr so viel aus.

IMG_5197IMG_5227

Auf dem weitläufigen Gelände trifft man einige Wildarten: Dam- & Sikawild, Rotwild, Elche & Schwarzwild. Hier sind die meisten Tiere nicht eingezäunt und zudem an Menschen gewöhnt, sodass man sie aus der Nähe betrachten kann. Es gibt Wildfutter zu kaufen, mit dem man das Wild anlocken kann. Einige Exemplare sind fast handzahm & ziemlich hungrig – von Berührungsängsten keine Spur.

IMG_5183IMG_5170

Im Park befindet sich auch ein kleines Restaurant – an dem Tag war nicht viel los, sodass bei Kaffee & Kuchen Selbstbedienung angesagt war. Dabei konnten wir uns kurz aufwärmen & ein Päuschen einlegen. „Zu Besuch“ kam dabei Herr Pfau. Der Neid auf unseren Kirschstreusel stand ihm ins Gesicht geschrieben.

IMG_5204IMG_5287

Auch Haus- und Nutztiere finden hier ein Zuhause, wie zum Beispiel Ziegen, Steppenrinder, Minischweine und Esel. Wir konnten beobachten, wie Papa-Rind seinem Sohnemann den Einsatz seiner Hörner nahegebracht hat.

IMG_5219.JPG

Als bekennender Skandinavien-Fan habe ich mich natürlich ganz besonders auf die Elche gefreut. In freier Wildbahn konnte ich die Tiere bereits in Nordschweden (und sogar in Polen) beobachten. Aber so nah wie hier kommt man den Königen der Wälder natürlich sonst nicht.

IMG_5298.JPG

Gerade dann, wenn nicht „die typische Besuchszeit“ ist, hat man im Hochwildpark viel Ruhe & kann die Natur ganz für sich genießen. Durchgefroren & hungrig sind wir zurück nach Hause gefahren – und konnten das gemütliche Raclette-Essen am Abend dann irgendwie noch mehr genießen.

Weiterführende Informationen: http://www.hochwildpark-rheinland.de/

IMG_5285.JPG

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s