Hygge auf dem Teller – Zimtschnecken.

Es ist Wochenende. Draußen nieselt es leise vor sich hin, die Blätter an den Bäumen haben ihr Grün gegen ein Ocker ausgetauscht. Der Duft von einem erloschenen Streichholz liegt noch in der Luft, mit dem man soeben die Kerzen auf dem Esstisch angemacht hat. Endlich wieder Kuschelsocken-Zeit. An der Heizung steht die Schale mit dem Hefeteig, der bereit ist, zu Hygge-Food verarbeitet zu werden. Nämlich zu Zimtschnecken.

IMG_7411.JPG
Meiner Meinung nach geht das schwedische Kult-Gebäck ja immer. Ich habe es sogar im 35-Grad-Sommer mehrmals gebacken. Aber in die Herbst/Winter-Saison gehört es am allermeisten. Und lässt sofort Gemütlichkeit aufkommen.

Ich backe meine Kanelbullar (schwedisch für Zimtschnecken) am liebsten nach einem Rezept der lieben Helene von Nordliebe (Link zur Homepage). Hier schreibe ich euch meine etwas abgewandelte Variante dazu auf. Die Portion ergibt 15 Stück.

IMG_0232.JPG
Teig:
° 330 g Dinkelmehl
° 50 g brauner Rohrzucker
° 1/3 TL Kardamom-Pulver
° 1/3 TL Salz

Alles in einer großen Schüssel vermengen.

° 50 g Butter im Topf schmelzen
° 170 ml Milch hinzugeben und auf Handwärme erwärmen (nicht heißer – das verträgt die Hefe nicht!)
° 1/3 eines Frischhefe-Würfels in die handwarme Butter-Milch-Mischung bröseln und langsam auflösen

Die flüssige Mischung zur Teigmischung geben und mit der Hand kneten. Immer wieder etwas Mehl hinzugeben, mit sich der Teig leicht vom Schüsselrand löst. Anschließend mit einem feuchten Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen (z.B. an der Heizung). Immer wieder schauen – der Teig sollte mind. auf die doppelte Menge angewachsen sein. Das geht meist etwa 1 Stunde.

Zwei Bleche vorbereiten – mit Backpapier belegen. In einer Tasse 1 verquirltes Ei parat stellen. Eine Zimt-Zucker-Mischung anrühren (brauner Rohrzucker + Zimtpulver, ich habe hierfür ein Schraubdeckelglas, in dem ich die Mischung vorbereite). In einem Topf ein Stück Butter schmelzen. Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

IMG_0234.JPG
Auf einer bemehlten Fläche den Teig mit einem Nudelholz ausrollen (auf etwa 0,5-1 cm Dicke). Ausgerollt sollte der Teig ein Rechteck ergeben. Dieses Rechteck mit der flüssigen Butter gleichmäßig bestreichen. Anschließend großzügig mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen. Das Rechteck am oberen Ende der „langen Seite“ packen und schnell zum unteren Ende hin zuklappen (ergibt dann quasi ein schmales Rechteck, wo die bestrichene Seite jetzt innen ist).

Nun ca. 3-4cm breite Streifen aus dem Rechteck schneiden. Und jeden Streifen dann nochmal halbieren – hier den Schnitt aber nicht komplett machen, sondern kurz vor dem oberen Ende Halt machen. Das Teigstück ergibt dann von der Form her ein „Hosen-Schnittmuster“. Das Teigstück wird mit den Fingern an beiden Enden jeweils gepackt und gegeneinander verdrillt. Anschließend verdreht man den Teig zu einem Knoten und fixiert ein Ende von unten in der Mitte des Knotens, damit dieser nicht wieder aufgeht (siehe Foto oben). Zu kompliziert? Alternativ kann man den Teig auch zu einer Rolle formen und zu „normalen Zimtschnecken“ verarbeiten.

IMG_0238.JPG
Ob nun Zimtschnecken-Knoten oder einfache Zimtschnecken, die fertig geformten Portionen werden auf die Backbleche verteilt. In der Regel hat man jetzt 15 Stück, diese sollte man mit ausreichend Platz dazwischen auf beide Bleche geben. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und entweder noch einmal Zimt-Zucker oder alternativ Hagelzucker zum Garnieren verwenden. Die Bleche sollten nacheinander und nicht gleichzeitig in den Backofen. In die mittlere Schiene geben und mindestens 5, maximal 8 Minuten backen. Ich stelle mir den Timer auf 5 Minuten und ab da gucke ich einfach, wann der richtige Moment gekommen ist. Die Kanelbullar sollten oben etwas braun sein, wenn man sie aus dem Backofen holt.

Am besten frisch verputzen & mit Kaffee eine herbstliche Fika (schwedisch für Kaffeepause mit einem Teilchen) mit Freunden oder ganz gemütlich am persönlichen Hygge-Platz machen. Smaklig måltid!

IMG_0243.JPG

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s